Gasanbieter wechseln | Über 850 Gasanbieter vergleichen
FB Twitter


Der Wechsel zum richtigen Gasanbieter


Der Anfang besteht darin, Informationen über den aktuell bestehenden Gasanbieter einzuholen

Viele Menschen sind unzufrieden mit ihrem Gasanbieter. Die überwiegende Mehrheit von ihnen ist der Meinung, dass ein Gasanbieterwechsel eine höchst komplizierte, zeitaufwendige und damit auch nervenzerreißende Angelegenheit ist. Doch bevor man sich nicht informiert hat, sollte man im Bezug auf einen Gasanbieterwechsel kein so einschlägiges Urteil fällen. Denn in der Realität ist genau das Gegenteil der Fall. Ein paar kleine Erkundigungen einzuholen via Internet und eventuell ein paar Telefonate führen in der Regel zum nötigen Erfolg. Im Grunde handelt es sich hierbei um alles nötige, was an Arbeit anfällt, um den Gasanbieter wechseln zu können.

In der Regel sollte damit angefangen werden, den aktuellen Vertrag mit dem jeweiligen Anbieter genau unter die Lupe zu nehmen. Am wichtigsten ist hierbei natürlich, sich über die Dauer des bestehenden Vertrages und die Kündigungsfrist zu erkundigen. Die Kündigungsfrist hängt unmittelbar damit zusammen, ab wann ein Vertrag mit einem neuen Anbieter unterschrieben werden kann. Hierbei ist zu beachten, dass bei einem Gasanbieterwechsel im Regelfall der neue Gasanbieter den alten Vertrag des Kunden kündigt.

Wir empfehlen trotzdem, sich selbst zu informieren, denn sollte die Kündigungsfrist innerhalb der nächsten 14 Tage auslaufen, so ist es manchmal der Fall, dass der neue Anbieter nicht schnell genug zum Kündigen kommt. In diesem Fall sollte man unbedingt selbst den alten Vertrag kündigen, um auch sicher zu stellen, dass man den Gasanbieter wechseln kann und sich nicht ungewollt für ein weiteres Jahr verpflichtet.

zum kostenlosen Gaspreisvergleich

Ein ausgiebiger Vergleich ist das Um und Auf für einen gut durchdachten Gasanbieterwechsel

Wie bereits erwähnt, wird das Vergleichen des Gasanbieters am einfachsten über das Internet gehandhabt. Wer den Gasanbieter vergleichen will, der kann im Internet eigens dafür spezialisierte Portale besuchen, welche teilweise schon kostenlos beim Vergleichen des Gasanbieters helfen.

Um den Gasanbieter wechseln zu können, ist hierfür wichtig, dass man Bescheid weiß, wie viel der eigene Haushalt im Jahr an Gas durchschnittlich verbraucht. Diese Angaben kann man auf der letzten Jahresabrechnung finden. Sollte die Rechnung nicht mehr verfügbar sein, so kontaktiert man den aktuellen Anbieter. Dieser sollte einem die letzte Abrechnung ohne Probleme zukommen lassen.

Beim Einzug in ein neues Haus, kann man sich lediglich an einer standardisierten Normtabelle orientieren. Dies ist beim Vergleichen des Gasanbieters nicht gerade hilfreich. In der Regel wird ein Gasverbrauch von 1400 kWh pro 100 Quadratmeter kalkuliert. Dieser Wert kann allerdings sehr stark abweichen, abhängig davon wie gut das neue Zuhause isoliert ist und wie groß bzw. hoch die Räume sind.

Nachdem man genügend Gasanbieter vergleichen konnte, steht nun der notwendigen Abwägung der Vor- und Nachteile nichts mehr im Weg. Um im Nachhinein dem Ärgernis über übersehene Angebote zu entgehen, sollte man sich so gut wie möglich informieren.

zum kostenlosen Gaspreisvergleich

Wer den Gasanbieter wechseln möchte, muss klare Vorstellungen haben

Um schlussendlich den Gasanbieter wechseln zu können, muss man sich im Klaren darüber sein, wie es zurzeit um den Gasmarkt steht. Davon sollte abhängig gemacht werden, auf welchen Vertrag man sich einigt. In erster Linie kommt es darauf an, für wie lange man sich an den neuen Anbieter binden möchte.

Beim richtigen Gasanbieterwechsel ist es wichtig, sich zu entscheiden zwischen einer Preisgarantie für einen festgelegten Zeitraum oder einem vielleicht später abweichenden Preis. Dies ist abhängig vom aktuellen Markt, für einen nicht festgelegten Zeitraum. In Zeiten, in welchen der Markt massive Turbulenzen in steigende Richtung aufweist, könnte eine Preisgarantie für einen festgelegten Zeitraum von großem Vorteil für den Kunden sein. Lange Vertragslaufzeiten verhindern aber wiederum eine schnelle Reaktion auf die aktuellen Marktentwicklungen. Sollte der Gaspreis fallen, macht man dadurch womöglich ein schlechtes Geschäft. Deshalb ist ein gut durchdachtes, gut kalkuliertes Mittelmaß von unschätzbarem Wert.

Die goldene Mitte zwischen Vertragslaufzeit und Preisgarantie verschafft den Kunden dabei den meisten Nutzen.

zum kostenlosen Gaspreisvergleich

Ihr Gas-Preisvergleich

Nur Ökogastarife